Ganz ohne Vorsätze ins neue Jahr!

Alle Jahre wieder nehmen wir uns nach dem großen und vor allem tagelangen Weihnachtsessen vor: Ab Jänner wird mehr Sport gemacht! Und gesünder gegessen! Doch dann kommt der Silvester-Hangover und man hat gleich am ersten Tag des neuen Jahres so richtig Lust auf etwas Deftiges und greift zum Burger. Klar, Vorsätze einhalten ist schwer, vor allem, wenn sie tiefgreifende Verhaltensänderungen erfordern. Und wenn ich mir bei einer Sache sicher bin: Veränderungen kann man nicht mit einem Kalender planen, sie passieren und alles, was wir tun sollen, ist uns darauf einzulassen!!

Versteht mich nicht falsch, es ist nicht schlecht, mehr Sport machen zu wollen und gesünder zu essen. Auch ich habe das im Hinterkopf, allerdings weiß ich, dass gewisse Veränderungen in kleinen Schritten vollzogen werden müssen. Nehmt euch also lieber kleine Schritte vor wie beispielsweise täglich Obst zu essen oder eine gewisse Schrittanzahl pro Woche zu erreichen (und diese Mengen über die Monate zu steigern). Das funktioniert viel einfacher…

Jede/r, der/die mich kennt, weiß zusätzlich, dass ich SIlvester für massiv überbewertet halte. Ich bin der Meinung, dass wir auch die restlichen 364 Tage des Jahres zelebrieren sollten, weil wir froh sind unser Leben zu leben. Aber dann am 31. Dezember alles über den Haufen werfen und mit dem Gedanken starten, dass im nächsten Jahr alles besser wird? Das entspricht mir einfach nicht!

Und ganz ehrlich, wer weiß schon, was die Zukunft bringt… An Silvester vor zwei Jahren hätte ich mir nicht erträumen lassen, welche Form das Jahr 2016 annimmt. 2017 habe ich mich schließlich bemüht besonders viel aus meinen Möglichkeiten zu machen. So oder so kann ich auf jeden Fall sagen, dass ich glücklich bin. Das war ich an den letzten 364 Tagen genauso und wenn es so etwas wie einen Neujahrsvorsatz in meinem Leben für 2018 gibt, lautet dieser wohl, dass ich das auch 2018 sein möchte. Wie? Wodurch bedingt? Wo? Mit wem? Ich habe keine Ahnung… Das Leben passiert und das ist gut so!

Auf jeden Fall wünsche ich euch allen von Herzen alles Liebe für das neue Jahr! Und lasst euch den Hangover-Burger morgen gut und ohne schlechtes Gewissen schmecken…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s