Angst vor dem Glück

So wie der Mensch des 20. Jahrhunderts gelernt hat, dass er nach einem ganzen Tag im Büro regelmäßig etwas für seinen Körper tun muss, so wird der Mensch des 21. Jahrhunderts lernen müssen, dass auch die Seele Aufmerksamkeit und Pflege braucht. „Glücklich sein heißt, sich in seiner eigenen Haut wohlzufühlen“, erklärt der österreichische Psychiater und…

Von Fußstapfen und eigenen Spuren…

Die letzten Wochen waren turbulent, ich wusste oft nicht, was ich zuerst tun sollte und war auch sehr damit beschäftigt, mir über vieles Gedanken zu machen. Dann habe ich heute in der Früh zufällig einen Spruch gelesen, der mir seither nicht mehr aus dem Kopf geht. „Man kann keine Spuren hinterlassen, wenn man ständig in…